ungekochte breite und schmale Reisnudeln liegen mit Dekoration in einem Bambustablett

Reisnudeln – eine kulinarische Welt für sich

Reisnudeln sind sehr populär in Vietnam – so beliebt, wie Pasta in Europa. Sie werden aus Reismehl gemacht und es gibt sie getrocknet oder frisch, in vielen verschiedenen Formen: als Fadennudel, Bandnudel, lange und breite, dünn und rund wie Spaghetti oder kurz und dick. Nudeln ißt man von der nordvietnamesischen bis zur südvietnamesischen Küche.

In Vietnam gibt es auf dem Markt frische oder getrocknete Reisnudeln. Wir lieben frische Nudeln und kochen viele Gerichte damit. Die getrockneten Nudeln sind meistens nur für den Export, deshalb kann man in Deutschland leider nur getrocknete Nudeln kaufen.

Jede Form der Reisnudel hat auf vietnamesisch einen bestimmten Namen. So siehst du auf unserem Foto zwei Sorten: breite Reis-Bandnudeln nennen wir Pho und kleine, runde Fadennudeln heißen Bun. 

Natürlich haben wir in Vietnam noch weitere Formen von Reisnudeln, nicht nur die von unserem Foto. Zum Beispiel: Banh canh, das ist eine kurze, dicke Sorte, sie sieht so ähnlich aus wie Schupfnudeln und man nimmt sie für Nudelsuppe. Es gibt auch eine frisch zubereitete, 4-eckige Reisnudel, aus der wir Pho cuon machen, das ist eine Art Sommerrolle.

Für bestimmte Gerichte verwendet man spezielle Reisnudeln, z.b. die breiten Bandnudeln benutzen wir nur für die vietnamesische Suppe Pho. Und in die Suppe Bun kommen die runden Reis-Fadennudeln. In Sommerrollen verwendet man aber nur Bun, also nicht die breiten Reis-Bandnudeln Pho.

Reisnudeln nehmen wir nicht nur für Suppen, sondern auch für unzählige leckere Speisen, z.B. gebratene Nudeln (Pho Xao), Salat (Pho Tron, Mi Quang) oder Pho cuon (ähnlich wie Sommerrolle). 

Manche Reisnudeln gibt es auch in verschiedenen Farben. Sie werden mit Naturfarben gefärbt, die aus Früchten hergestellt sind oder aus der Asche einer bestimmten Wurzel von einer Insel in Da Nang.

Bei uns in Vietnam werden vielerorts Reisnudeln produziert. Wenn ein Ort berühmt ist für die besten Reisnudeln oder ein spezielles Reisnudelgericht, nennt man die Nudeln nach der Stadt, wo sie hergestellt sind. Zum Beispiel: Pho Nam Dinh ist eine breite Bandnudel (Pho) aus Nam Dinh. So gibt es z.B.: Mi Quang (Mi Hoi An), Banh da cua Hai Phong … Die Bezeichnung sagt aus, dass die Reisnudel eine Spezialität aus dieser Stadt ist.

Wenn du in Vietnam reist, erkundige dich nach dem berühmten Gericht der Gegend. Das solltest du unbedingt ausprobieren, weil diese Spezialität bestimmt super schmeckt. 

Reisnudeln in unserer Speisekarte

Wenn du wissen möchtest, wie man frische Reisnudeln macht, dann besuche unseren Kochkurs, ich kann dir dann zeigen, wie man frische Pho macht. 

Möchtet ihr Bun oder Pho? Oder habt ihr Reisnudelgerichte noch nicht ausprobiert? Dann komm einfach mal nach Heilbronn zu Mysapa. Probier mal Pho oder Bun und sag uns, welche dir am besten schmeckt.

MySapa kocht mit Liebe.

ungekochte breite und schmale Reisnudeln liegen mit Dekoration in einem Bambustablett
0 replies on “Reisnudeln – eine kulinarische Welt für sich”