Grünes Matcha Pulver zwischen Bambusbesen, Teeschale, weiße Blüten

Matcha – Berühmter Grüntee aus Japan

“Superfood”, “Powertee”, “Grüne Power”, im derzeitigen Hype wird Matcha mit allerlei Superlativen versehen – trotzdem gibt es viele, die diesen köstlichen Tee noch nicht kennen. Matcha ist ein hochwertiger, pulverisierter Grüntee mit einem ganz eigenen Geschmack. Er wird in der japanischen Teezeremonie verwendet.

Maßgeblich für die Qualität des Matcha ist das Anbaugebiet. Dieser japanische Tee wächst in besonderen Höhenlagen mit mineralhaltigen Böden und häufigem Bodennebel. Vor der Ernte reifen die Teeblätter für einige Zeit im Schatten, dadurch bekommt der Tee seinen speziellen milden, komplexen Geschmack mit viel Umami.

Was ganz Besonderes ist seine leuchtend smaragdgrüne Farbe – wunderschön!

Für Grüntee werden ja normalerweise die Teeblätter mit Wasser überbrüht, dann lässt man sie eine zeitlang ziehen und entfernt dann die Blätter. Beim Grüntee trinken wir also nur die Flüssigkeit.

Matcha wird nicht wie andere Tees zubereitet, bei ihm trinkt man eigentlich die ganzen Teeblätter mit. Dadurch behält er den vollen Nährwert und der Gehalt von Teein/Koffein ist höher als bei normalem Grüntee.

Für Matcha werden nämlich die grünen Teeblätter zu feinstem Pulver vermahlen, so fein, dass du sie kaum auf der Zunge spürst – doch dieses Pulver löst sich im Wasser nicht auf. Er ist also kein löslicher Instant-Tee! Nach einiger Zeit setzt sich deshalb ein bisschen des grünen Teepulvers am Boden deiner Teetasse ab.

Geniesse den köstlichen Matcha bis zum letzten Schluck: schwenke also immer den letzten Rest der Flüssigkeit und trinke auch diesen Bodensatz.

Das Teepulver wird also direkt in heißes Wasser eingerührt und dabei aufgeschäumt. Dafür verwendet man traditionell einen bestimmten kleinen Teebesen, auch “Chasen” genannt. Er ist ein ganz eigenes kleines Kunstwerk: ein Bambusstück ist in der oberen Hälfte zahlreiche superschmale Streifen geschnitten (s.u. Foto). Dieser spezielle Bambusbesen hilft dir den Matcha so zu schlagen, dass dadurch an der Oberfläche appetitlicher Schaum entsteht.

Zubereitung: Gib etwa 1 gestrichenen Teelöffel Matcha-Pulver in eine grössere Teeschale, gieße ein wenig kaltes oder warmes Wasser dazu, nur so viel, dass ein dickerer Brei entsteht. Verrühre mit dem Bambusbesen den Tee mit dem Wasser, bis alles klümpchenfrei ist. Dann giesse mehr Wasser in die Schale, bis sie halb voll ist – das Wasser sollte nie heißer als 70-80°C sein. Schlage den Tee mit dem Teebesen (zur Not auch mit einem Milchaufschäumer), bis an der Oberfläche eine schöne Schicht von cremigem Schaum entsteht.

Die intensive grüne Farbe von Matcha und sein lieblicher, süßlicher Geschmack nach konzentriertem grünen Tee, verbindet sich gut anderen Aromen, d.h. man kann ihn auch in vielen Gerichten verwenden. Dieser Tee enthält viele Antioxidantien, sowie Carotin und die Vitamin A, B, C und E – in anderen Worten, Matcha schmeckt nicht nur köstlich, sondern ist auch gesund.

Unser Tipp: Da Matcha teurer als anderer Grüntee ist, gibt es viele billige Nachahmungen, die oft bitter und herb schmecken. Falls du noch nie Matcha probiert hast, dann starte mit japanischem Tee in bester Qualität. Urteile nicht gleich beim 1. Mal, ob du ihn magst oder nicht, denn dein Gaumen muss sich erst an den Geschmack gewöhnen.

Matcha in unserer Speisekarte

Du bekommst bei uns japanischen Matcha in Topqualität aus biologischem Anbau; sein Duft ist fruchtig-süßlich, aromatisch und vollmundig.

Hast schon unsere Mixgetränke probiert? Zum Beispiel “Kokos Matcha Latte”, die kannst du sowohl kalt als auch warm geniessen. Komm doch einfach mal vorbei!

Ausserdem gibt es bei uns grüne gefüllte Teigtaschen, Dumpling “Dim Sum Matcha”. Sie bekommen ihren feinen Geschmack und die schöne Farbe von feinem Bio Matcha. Die Dumpling solltest du unbedingt probieren!

MySapa kocht mit Liebe.

Grünes Matcha Pulver zwischen Bambusbesen, Teeschale und weißen Blüten
0 replies on “Matcha – Berühmter Grüntee aus Japan”